#zusammengegencorona

Krause & Schopp beteiligt sich an der  Aktion brands against corona

Die Social-Media-Kampagne #ZusammenGegenCorona kam ursprünglich aus der Wirtschaft, inzwischen sind aber auch zahlreiche Verbände, Behörden, Parteien und Medienunternehmen aufgesprungen. Auf Initiative der Berliner Werbeagentur Antoni  startete nun eine Kampagne, an der sich direkt zu Beginn 150 Unternehmen beteiligten. Das ausgesprochene Ziel lautet – 1000+ Unternehmen.

Auch unser Team macht bei dieser Aktion „pro Impfen“ mit – die Krause & Schopp Impf Guides

 

#fightcorona

 

Wie kann eine Werbeagentur eine globale Pandemie bekämpfen? Indem Sie das tut, was sie am besten kann: Sie fordert Marken auf, das Wort zu verbreiten. Die Idee war scheinbar einfach: Buchstäblich jede Marke in Deutschland auffordern, ihren Slogan in einen Aufruf zum Impfen zu verwandeln.

Innerhalb weniger Tage stimmten einige der größten Akteure der Welt zu, sich der Bewegung anzuschließen. In Zusammenarbeit mit den angeschlossenen Werbeagenturen änderten unzählige Marken ihren Slogan und schlossen sich erstmals zusammen. Burger King, McDonalds, BMW, Mercedes-Benz, Edeka, Lidl, Sparkasse, Volksbank, Toom, Hornbach, sind nur einige der Marken, die sich zusammengetan haben, um mehr Schuss in die Arme zu bekommen.

Die BILD-Zeitung, Deutschlands auflagenstärkste Zeitung, hat sich entschieden, die teilnehmenden Marken auf ihren wertvollsten Immobilien: den Seiten 2 und 3 sowie auf ihren Webbannern und in den sozialen Medien kostenlos zu präsentieren. Auch Angela Merkels Nachfolger, Bundeskanzler Olaf Scholz, unterstützt die Initiative. Über 1.000 Marken haben sich in den ersten vier Tagen der Bewegung angeschlossen. Und das ist erst der Anfang. (Quelle: antoni)