Über die Resistenz der Versicherungswirtschaft gegen neue Geschäftsmodelle….

schreibt die brandeins Ausgabe 04/2017 mit dem interessanten Artikel „Ein harter Brocken“.

Sämtliche Experten der Assekuranz bestätigen, dass die Branche vor großen Veränderungen steht, diese aber gerade erst beginnen. Dabei sieht die Autorin Patricia Döhle die gestandenen Versicherungsunternehmen im Vorteil. Zwei Kernargumente werden dabei angeführt:

  • Zum einen vertrauen die Kunden den Branchenriesen,
  • zum anderen bietet der nach wie vor hohe Gewinn in der Branche eine gute Basis zur massiven Investition in die eigenen Geschäftsmodelle und die IT.

Start-ups im Versicherungsmarkt, sog. Insurtechs können da nur mit geringem Kundenvolumen und auch nur wenig wirklich neuen Geschäftsmodellen aufwarten. Allerdings wird durchaus die Gefahr gesehen, dass sich die Branchenriesen zu langsam wandeln könnten und kleine Anbieter mit grundlegend geänderten Geschäftsmodellen doch den Markt umwälzen. Ob dem nicht in der Lebens- oder Krankenversicherung üblich Verträge mit langen Laufzeiten entgegenstehen bleibt abzuwarten. Die Evolution schreitet voran…

allerdings sehr langsam…..

Ralf Dreisbach

Link: https://www.brandeins.de/archiv/2017/mut/